Neue Steuervergünstigungen und eine neue Lebensqualität für Rentner im Ausland.

Nach dem Gesetz 4616/2019 des griechischen Staates müssen natürliche Personen, die der alternativen Art der Besteuerung ihres Einkommens aus dem Ausland unterliegen, jedes Steuerjahr eine Pauschalsteuer von 100.000 Euro zahlen, unabhängig von der Höhe ihres Einkommens in den Ländern, in denen sie tätig sind. Dauer 15 Jahre.

Im Falle einer Ausweitung der Anwendung dieser alternativen Besteuerungsmethode auf einen Verwandten wird eine zusätzliche jährliche Pauschalsteuer von 20.000 Euro gezahlt. Die folgenden Bedingungen müssen erfüllt sein, damit eine natürliche Person in das Programm aufgenommen werden kann:

  1. Die betreffende natürliche Person war in den letzten sieben der acht Jahre vor der Verlegung ihres steuerlichen Wohnsitzes nach Griechenland nicht in Griechenland steuerpflichtig.
  2.  Die betreffende natürliche Person investiert dieselbe oder ihre Verwandte oder über eine juristische Person, an der sie die Mehrheit der Anteile hält, an Immobilien oder Unternehmen oder Wertpapieren oder Anteilen an in Griechenland ansässigen juristischen Personen. Die Höhe dieser Investitionen darf 500.000 Euro nicht unterschreiten und muss innerhalb von 3 Jahren abgeschlossen sein.

* Bedingung (b) muss nicht erfüllt sein, wenn es sich um eine natürliche Person handelt, die eine Aufenthaltserlaubnis für eine Investitionstätigkeit in Griechenland erhalten hat.

Start typing and press Enter to search

This will close in 5 seconds

This will close in 5 seconds

This will close in 5 seconds

This will close in 5 seconds

This will close in 5 seconds

This will close in 5 seconds